"Wir verbringen die meiste Zeit damit,
die Dinge  n i c h t  zu Ende zu denken."

Alfred Herrhausen, ehemaliger Sprecher
der Deutschen Bank
Home
Home
Programm
EPIKUR-Projekt
Ideenmacht
Revolutionsvergleich
Options-Texte
Leserkommentar
Literatur / Flugblätter
Erfolgsgeschichte
Glossar






Unsere Programmatik

Unsere Top-Programmatik gilt den Menschen.
Sie ist recht einfach zu fassen.

Heitere Erleuchtung

dürfte das universale, evolutionsprozess-logische Ziel sein, auf das menschliche Entwicklung zusteuert. Im Verlauf des Evolutionsprozesses müßten sich dem alle gesellschaftlichen Rahmenbedingungen unterordnen.
Wir verstehen Erleuchtung im Sinne von Goethes Faust I:
"Ob mir durch Geistes Kraft und Mund
Nicht manch Geheimnis würde kund; ...
Daß ich erkenne, was die Welt
Im Innersten zusammenhält,
Schau' alle Wirkenskraft und Samen,
Und tu' nicht mehr in Worten kramen."


Menschen, deren Beziehung zu Welt und GEIST durch die Erfahrung der Erleuchtung bestimmt ist, haben eine ungeheure Akzelerationswirkung: Schweres wird ihnen leicht. Aus Nichtwissen und Irrtum wird Klarheit. Aus Angst wird Mut. Aus Feigheit wird Unternehmungslust und schöpferische Kraft. Aus Abhängigkeiten in Konfliktkämpfen wird freie Selbstbestimmung in vielfältigen, wechselseitig sich steigernden und so sich stabilisierenden Entwicklungs- prozessen. Sie dienen damit im Erkennen und Tun dem Ziel, das den Evolutionsprozess organisiert: Wegemaximale Steigerung der Wechselwirkungen.

Wir, DIE KREATIVEN, leiten daraus das gesellschafts- politische Top-Ziel ab:

Heitere Erleuchtung für alle!

Aus der Erkenntnis, dass heitere Erleuchtung unter der weltpolitischen Vorherrschaft des Schöpferischen für jeden leichter erreichbar ist und dass 'Heitere Erleuchtung für alle!' in den Machtstrukturen des Konfliktkämpferischen hingegen unerreichbar ist, folgt unsere umstürzlerische Position. Wir streben die globale Vorherrschaft des Schöpferischen an und wir erachten es als unsere Aufgabe,

mit einer evolutionslogischen Geniepunktpolitik die jetzige Konfliktkampfherrschaft des globalen Wachstumszwang-Regimes vom Typ Kapitalstockmaximierer zu stürzen, um die Weltordnung des Schöpferischen an ihre Stelle zu setzen.

Die Tyrannei des Wachstumszwangs von Kapitalstock und Wirtschafts leistung endet sonst im Zusammenbruch des weltindustriellen Fortschrittsprozesses. Unsere umstürzlerische Aufgabe ist also eine Rettungsaufgabe, und relativ leicht zu erfüllen, weil sie ansteht. Die derzeitige Systemkrise der kapitalstockmaximierenden Akzelerations- und Fortschrittsordnung drängt auf die evolutionär-fortgeschrittene Weltordnung des Schöpferischen.

Das ist die Erkenntnis, die wir in die politische Diskussion einbringen.

Wir stützen uns auf die allgemein anerkannte Erkenntnis, dass das Schöpferische die vorherrschende Macht im Evolutionsprozess ist. Konfliktkämpferische, ausbeuterische Machtstrukturen existieren nur vorüber- gehend - solange sie akzelerationsmächtiger sind, und das sind sie nur bis zur Systemkrise. Früher oder später wird die konfliktauflösende Kraft des Schöpferischen akzelerationsmächtiger. Dann drängen ihre genial-einfachen Lösungen, konkretisiert in wechselwirkungs-steigernden und ressourcen-effizienten Geniepunktänderungen und Steuerungssystemen, an die Stelle der konfliktkämpferischen Machtstrukturen. Über diese projektfähig-konkreten Erkenntnisse zur evolutionslogischen Beendigung der Systemkrise verfügen wir, DIE KREATIVEN. Sie sind im EPIKUR-Projekt für Deutschland und die Welt formuliert.

Wir Erneuerer müssen nur auf's Ganze gehen, das heißt: die Weltrevolution ins 'Reich des Schöpferischen', das in unserem kybernetischen Evolutionsmodell mit Ordnung des KREATIVEN Evolutionspfades bezeichnet ist, ist die politische Aufgabe und sonst nichts. Wir wissen: In der gegenwärtigen Systemkrise der entwickelten Industriestaaten, vor allem in der EURO-System- und Schuldenkrise ist alles zum Sturz des Tyrannen mit dem Namen '2%Wachstumszwang-Regime der Kapitalstockmaximierer' vorbereitet.

E i n Anstoß genügt, wenn er eine nachhaltige, öffentliche Diskussion unseres Umsteuerungswissens auslöst und bekannt wird, welche Regierungen/Staaten unseren Erkenntnisstand bisher schon zur Grundlage ihrer Wirtschafts-, Finanz- und Sozialverfassungen und -Reformen gemacht haben.

Bild groß Erfolgs- und Crashkurven div. Macht-Nr.1-Systeme.

Es ist so wie es Epikur (341 - 270 v.Chr.) erkannt hat:
"Dank sei der glückseligen Natur dafür,
dass sie das Notwendige leicht erreichbar
und das Schwer-Erreichbare
so wenig notwendig gemacht hat".

Inhalt des EPIKUR-Projekts.
 


____________________________________________________________________________________________________



DIE KREATIVEN,
1. evolutionsprojekt- und goethe-politische Partei der Welt, ....


  • sind die politische Partei der nächsten Kulturepoche des Schöpferischen, die von der Evolutionsprozess-Logik des KREATIVEN Akzelerationswegs organisiert werden wird. Alle heute etablierten Parteien sind gewachsene Teile des KONFLIKTKÄMPFERISCHEN Fortschritts- wegs. Sie haben keine Überlebenschance.

  • haben das hinreichende Evolutionsprojekt-Wissen für den Exodus- und Übergangsprozess drauf, mit dem wir das Exoduspotenzial der weltindustriellen Evolutions- prozessstufe nutzen können. Es ist eine weitergedachte und projektfähige Evolutionsprozess- und Chaosphysik.

  • vollenden die abendländische Geistes- und Ordnungs-Geschichte der Freiheit-zur-allseitigen-Entwicklung der Menschen, die mit Epikur (= er ist der geistige Vater des Liberalismus) begann und mit Walter Eucken (= er ist der geistige Vater des ORDOliberalismus und der ‚Interdependenz der Ordnungen') und durch Ludwig Erhard in Deutschland sich fortsetzte und in einem evolutionär-kreativen ORDOliberalismus vollendet werden wird.

  • stellen als einzige in evolutionsprozess-logischer, effizienter Weise die Machtfrage gegenüber dem deutschen Rumpelstilzchen, d.h. gegenüber dem absolutistisch und fast geheim herrschenden Wachstumszwang-Regime vom Typ Kapitalstock- maximierung. Unsere Geniepunktforderung lautet: Einführung eines EPIKUR-Lohns. Unsere Parole lautet: der EPIKUR-Lohn sprengt das Metall-Tariflohnmonopol und beendet die Rumpelstilzchen-Herrschaft der Kapitalstockmaximierer.

  • realisieren Goethes Weimarer Politik-Modell und verwandeln die Parteien-Demokratie in eine KREATIVE Demokratie, mit Politikern, die dem geistig-politischen Vermächtnis des Spitzenpolitikers mit Namen Johann Wolfgang von Goethe verpflichtet sind

  • haben in Angela Merkel jene Politikerin erkannt, die sich am Tag X in den Dienst dieses globalen Ordnungs- übergangs stellen wird. Darauf verweisen folgende Literaturstellen :
    Thoma de Maiziére in der ZEIT v. 1.12.2005:
    http://www.zeit.de/2005/49/de_Maizi_8fre/komplettansicht
    Kurt Biedernkopf in der ZEIT v. 25.11.2004:
    http://www.zeit.de/2004/49/Union/komplettansicht
    Biedenkopf formuliert hier die anstehende Epochenwechsel-Aufgabe für die Regierungen in den 'frühentwickelten Industriestaaten'.
    Angela Merkel in BILD v. 27.7.2009:
    http://www.bild.de/politik/2009/ludwig-erhard/ueber-ex-kanzler-ludwig- erhard-8437666.bild.html
    Ihre Aussage, die weiterentwickelte 'Soziale Marktwirtschaft' (gemeint ist der KREATIVE ORDOliberalismus) ist ein Exportschlager (in die USA, China, Rußland, usf.) und sei auch das Heilmittel gegen eine Wiederholung der US- und Welt-Finanzkrise, muß für Nichtinformierte größenwahnsinnig erscheinen.
Wer Albert Einsteins Erkenntnis folgt, : "Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind", der wird auch unsere Erfolgsaussichten richtig einschätzen können.

Unsere einzigartige Theoriegrundlage für die Entwicklung der besten Problemlösungen (= Evolutionsprozess-Physik) wie für die beste Durchsetzungsstrategie (= Chaos-Physik) müsste uns in der geschichtlichen Konkurrenz der Ideensysteme und der Durchsetzungs- /Machtoptionen konkurrenzlos gemacht haben. Das gilt gerade heute, wenn es um die Systemlösung für das Ende der Überschuldungs- und Absturzkrisen in der EURO-Zone und in den USA geht.

 








    Die vorrevolutionäre Dramatik der Überschuldungs- /Auflösungs-Krise des EURO-Raums macht uns zuversichtlich, dass wir den gesteuerten Übergang unter die Weltordnung des KREATIVEN Evolutionspfades bald starten können.

    Unsere Zuversicht entstammt einer Realität, die Martin Luther benannt und wohl so erfahren hat:
    "Allein der Glaube, der sich auf Gott verläßt, kann vor dem Siege das Triumphlied singen, und ein Freudengeschrei machen, bevor die Hilfe da ist."
    Wir übersetzen dabei den Begriff 'GOTT' mit dem Begriff 'Evolutionsprozess-Logik und -Macht des KREATIVEN Evolutionspfades'.

    Stand unseres 'Freudengeschrei'
    - datiert am 6.4.2013 -

    Im Jahr 2013 ist der Epochenwechsel-KAIROS mit Goethes politischem Vermächtnis ausgestattet. Prof. em. Dr. Ekkehart Krippendorff hat es in seinen Büchern als 'Goethes Weimarer Politikmodell' vorgestellt.
    (Lit: E. Krippendorff -
    (1) 'Wie die Großen mit den Menschen spielen - Versuch über Goethes Politik',
    edition suhrkamp 1988;
    (2) 'Goethe - Politik gegen den Zeitgeist', besonders Kapitel 'Sich an Goethe politisch orientierend' S.186 ff, Insel V., 1999).

    Auf dieser geistigen Grundlage streben wir im Vorfeld der Bundestagswahl 2013 eine Goethe-Politik-Wende2013 an. Sie kann als 'Goethe-Vermächtnis-Realisierungs-Revolution' bezeichnet werden.
    Sie dürfte die bisher dominomächtigste Startoption für den Epochenwechsel sein. Die 'Goethe-Revolution' ist in dem Moment unaufhaltsam, an dem wir erreichen, dass in allen/vielen der 299 BTagswahlkreise ein 'GOETHEPOLITIKER' als parteiunabhängiger Direktkandidat mit der Erststimme wählbar ist. Mit der Erststimme könnte jeder Wähler erstmals in der Geschichte Deutschlands einen 'Goethepolitiker' wählen. Mit dieser Wahl ist eine Volksabstimmung über den Epochenwechsel in der hier vorgestellten Form verbunden .

    Das hier beschriebene Startszenario dürfte noch atemberaubender über die Bühne gehen als hier auf den ersten Blick sichtbar wird. Wenn z.B. Peter Sloterdijk und/oder Martin Walser sich als erste zur Verfügung stellten, dann würde der Goethe-Politik-Tsunami schon an dem Tag ins Laufen kommen, an dem ihre Kandidatur öffentlich bekannt wird. Alle Nachrichten- und Feuilleton-Redaktionen würden berichten. Dem Beispiel von Sloterdijk und Martin Walser würden viele aus der Elite der deutschen Philosophen-, Schriftsteller-, Künstler- und Kultur-Szene folgen wollen. Die Weltbörsen würden die vorrevolutionäre Lage in Deutschland u n d die KREATIVE Weltrevolution für unaufhaltsam einschätzen und mit einem Aktiencrash vollendete Tatsachen und neue Machtverhältnisse schaffen.

    Das brächte Angela Merkel ins Spiel. Sie würde versuchen, mit einer Rede die Spitze der Exodus-stampede zu übernehmen und mehr als dies erreichen. Unter ihrer Führung würden die G20-Regierungen in die Phase einer post-revolutionären Weltinnenpolitik eintreten. Aus der Bundestagswahl würde dann eine Mehrheitsfraktion aus Goethepolitikern hervorgehen, die die Goethepolitikerin, Frau Dr. Angela Merkel, zur Bundeskanzlerin wählt. Dieser Ausgang der Bundestagswahl wäre schon am Tag des Aktiencrashs sicher.


    Mehr und Aktuelles ist auf der Facebook-Seite von Rüdiger Kalupner zu lesen.
    top
Copyright © 2017 by Die Kreativen Partei, Erlangen.